In diesem Artikel zeige ich Euch, wie ihr mit Affinity Designer eine Wüsten­land­schaft erzeugt.

Hinter­grund

Hinter­grund

Zunächst erstellen wir ein neues Dokument. Die Abmes­sungen können frei nach Belieben gewählt werden. Wir ziehen anschließend über das gesamte Dokument ein hellblaues Rechteck auf. (HSL 200, 90, 40). Dann ziehen wir mit dem Verlaufs­werkzeug (G) einen radialen Verlauf von der oberen rechten Ecke schräg nach unten auf. Der Verlauf verläuft von Weiß nach (HSL 200, 90, 40).

Wichtig ist, dass der Verlaufstyp auf Radial steht! Ins Zentrum des Verlaufes setzen wir noch einen weißen Kreis mit dem Effekt Schein nach außen. Dies stellt unsere Sonne dar.

Vorder­grund

Vorder­grund

Nun ziehen wir mit dem Zeichen­stift eine Kontur für den Vorder­grund auf. Dieser Bereich liegt am weitesten von der Sonne weg und die Hügel werfen einen harten Schatten auf alles was dahinter liegt. Aus diesem Grund stellen wir den Vorder­grund sehr dunkel dar. Anschließend ziehe ich von den Dünen­spitzen noch weitere Formen auf um die geschwun­genen Formen der Sandver­we­hungen zu simulieren. Die vom Licht abgewandte Seite  wird dunkler und die zugewandte Seite wird heller gefärbt.

Mitte

Mitte

Die Mitte stellt die Fläche dar, auf welcher das Haupt­au­genmerk liegen wird. Sie nimmt die größte Fläche ein und wir deutlich heller gestaltet. Diese Fläche wird direkt von oben von der Sonne beleuchtet. In der Mitte platzieren wir eine Oase. Mit dem Zeichen­stift Werkzeug zeichne ich eine Wasser­stelle. Für die Palmen habe ich reale Fotos vekto­ri­siert. Das Gleiche gilt für den Mann mit dem Fernrohr. Die Palme habe ich nur einmal vekto­ri­siert. Die anderen habe ich kopiert. Mit dem Knoten­werkzeug (A) habe ich den Stamm etwas verändert und mit dem Stil Farbüber­la­gerung, habe ich eine schwarze Überla­gerung mit geringer Deckkraft genommen um die Palmen etwas zu verdunkeln.