Ein Graustu­fenbild besteht nur aus schwarz und weiß in unter­schied­lichen Ausprä­gungen. Es enthält also keine Farbe. Ein Bild in Graustufen enthält nur einen Kanal zu 8 Bit. Es kann also nur aus 256 Graustufen gebildet werden.

Diese 256 Graustufen werden entweder in % angegeben. 0% für weiß 100% für schwarz oder in 255 (gerundet) Graustufen.

Graustu­fen­bilder werden entweder aus ästhe­ti­schen Gründen genutzt, oder um Speicher­platz bzw. Tinte zu sparen.

Außerdem ist dieser Modus die Grundlage für weitere Konver­tie­rungen in den Bitmap- oder Duplex­modus.