CMS ist die Abkürzung für (Content-Management-System), welches eine ziemlich treffende Bezeichnung dafür ist. Denn CMS sind genau dafür da um Inhalte zu verwalten. Sie erlauben es Anwendern ohne jegliche Program­mier­kennt­nisse Inhalte zu verwalten bzw. diese zu publi­zieren. In eigentlich allen CMS ist eine mal mehr oder weniger tiefe Rechte­ver­waltung für Benutzer integriert.

Die meisten CMS sind in PHP program­miert. Die wichtigsten Vertreter sind wohl WordPress, Joomla, Drupal und TYPO3. WordPress gilt als CMS, welches am einfachsten zu erlernen ist. TYPO3 hingegen gilt als umfang­reichstes CMS, aber auch als das mit der steilsten Lernkurve.