Die Vorteile von Ebenen

Objekte werden in Affinity Designer automa­tisch als Ebene angelegt. Sofern nicht der Befehl Gezieltes Platzieren verwendet wird, werden alle Objekte in der "obersten" Ebene angeordnet. Da dies schnell unüber­sichtlich wird, macht es Sinn die Objekte logisch zusammen zu fassen.

Nehmen wir an, dass wir eine Stadt designen möchten. Würde jetzt jedes Fenster jede Tür, jedes Dach usw. als einzelnes Objekt auf einer Ebene liegen, würde die Liste der Ebenen sehr lang und unüber­sichtlich. Wenn jetzt aber jedes Haus eine Ebene wäre und dessen Bestand­teile als Unter­ebene darunter liegen würden, wäre es schon deutlich überschau­barer.

Ebenen Funktionen

Gruppen

Gruppen bieten über die Ebenen­funk­tionen hinaus weitere Vorteile. Objekt die gemeinsam in einer Gruppe zugeordnet sind, können zusammen trans­for­miert werden und es können beispiels­weise Ebenen­ef­fekte auf alle Objekte gleich­zeitig angewendet werden. Nehmen wir das Beispiel der Stadt von oben wieder auf, würde es z.B. Sinn machen die Häuser jeweils in Gruppen zusammen zu fassen.

Gruppen erstellen

Um eine Gruppe zu erstellen selek­tieren wir alle Objekte, die wir gruppieren möchten. (Entweder bei gedrückter Strg-Taste die Ebenen anklicken oder bei gedrückter Umschalt­taste einen Bereich wählen). Sind die Ebenen selek­tiert können diese im Kontextmenü (Rechtsklick) oder mit der Tasten­kom­bi­nation Strg + G gruppiert werden.